Lübecks schönste Badestellen

Lübecks schönste Badestellen

Einer der Punkte, die ich am meisten an Lübeck liebe, ist die unmittelbare Nähe zum Wasser. Egal ob Fluss, See oder Meer – die Stadt hat´s im Angebot. Schwimmen und Wassersport stehen entsprechend ganz weit oben bei den Prioritäten der Lübecker. 

Nachfolgend gebe ich euch daher einen Einblick in meine favorisierten Badestellen in Lübeck & Umland: 

Die Wakenitz

Da dieser wunderschöne Fluss in unmittelbarer Nähe zu meiner Wohnung gelegen ist, ziehe ich hier auch am häufigsten meine Bahnen. Die Wakenitz hat eine ganz seichte Strömung,  ausgezeichnete Wasserqualität und gilt wegen ihrer unberührten Natur als „Amazonas des Nordens“. Am Nordende des Ratzeburger Sees nimmt die Wakenitz ihren Anfang und schlängelt sich als natürlicher Abfluss des Sees auf einer Länge von fast 15 Kilometern durch viel ursprüngliche Natur bis nach Lübeck. Es gibt auf dieser Strecke also unzählige Plätzchen, an denen man in den Fluss steigen kann. Von Mai bis in den Oktober hinein sind an den gängigen Badestellen (Falkenwiese, Marli, Eichholz) eigentlich immer ein paar Schwimmer zu sehen, sodass – sofern ihr alleine unterwegs seid – eigentlich immer Menschen in der Nähe sind, falls mal was passiert. Es ist natürlich auch möglich in völliger Abgeschiedenheit zu schwimmen, aber das würde ich ganz alleine nicht unbedingt machen. Mit Partner/in oder einer kleinen Gruppe bietet es sich aber durchaus an etwas abseits vom Menschentrubel einen Einstieg zu suchen und die ursprüngliche Natur in Gänze zu genießen. 

Der Ratzeburger See

Weil der Ratzeburger See und die Wakenitz miteinander verbunden sind, kommt er an dieser Stelle auf Platz 2. Hier lädt insbesondere das Dorf Pogeez, welches sich am Westufer befindet, zu einem erfrischenden Bad im klaren Wasser ein.  Dort gibt es auch eine von der DLRG errichtete, betreute Badestätte. Ein kinderfreundlicher Badebereich, steinfreier Badegrund, ein 60 m langer Badesteg, eine Badeinsel, Sanitäranlagen und Umkleiden sind ebenso vorhanden wie ein kleiner Spielplatz mit Badebereich und ein Kiosk. Die gebührenfreien Parkplätze befinden sich an der Zufahrt zur Badestätte. 

Wer es abgeschiedener mag, der fährt dagegen nach Groß Sarau, links hinter der Tankstelle an der Hauptstraße runter (Bavernsee), bis zu einem kleinen Parkplatz. Dort gibt es – wenn man einem kleinen Trampelpfad folgt – einen Holzsteg, von dem es sich herrlich ins Wasser springen lässt und der Ausblick auf den See ist fantastisch. Wenn ihr vom Parkplatz rechts abbiegt, findet ihr ansonsten auch hier eine öffentliche Badestelle mit Schwimminsel und Liegewiese. 

Auf der Altstadtinsel von Ratzeburg gibt es viele weitere Bademöglichkeiten, bei der Größe des Sees ist die Auswahl fast grenzenlos. 

Der Garrensee

Der Garrensee zwischen Ratzeburg und Mustin ist einer der letzten relativ nährstoff- und kalkarmen Seen in Schleswig-Holstein mit besonders klarem Wasser. Mich erinnert die Atmosphäre dort sehr an die Seen in Bayern, hauptsächlich wegen dem türkisfarbenen Wasser. Es gibt hier nur drei offizielle Badestellen, da es sich um ein Naturschutzgebiet handelt soll der Badetourismus entsprechend klein gehalten werden. Der See liegt im Wald und auch als Spaziergänger macht es Spaß ihn einmal zu umrunden, die Natur ist einfach nur wunderschön.  

Die Ostsee

Auch hier sind die Möglichkeiten natürlich grenzenlos und da ich jetzt natürlich nicht jeden Strand der Lübecker Bucht aufzählen möchte, kommen hier nur meine Lieblingsstrände: 

  • 🌊 Travemünde Strand (Kurstrand & Grünstrand)
  • 🌊 Priwall 
  • 🌊 Brodtener Steilufer
  • 🌊 Niendorfer Strand 

 



4 thoughts on “Lübecks schönste Badestellen”

  • Die Wakenitz ist wirklich sehr schön, wenn man gerne seine Ruhe hat. Ich hab letztens aber gelesen, dass das Baden/Schwimmen dort aufgrund des Naturschutzgebietes verboten ist. Hast du dir dazu mal Gedanken gemacht oder wird das von der Stadt, solange man die Natur nicht stört, geduldet? Würde dazu gerne mal deine Meinung hören.

    • Also in der Wakenitz zu schwimmen ist auf jeden Fall erlaubt, es gibt ja sogar städtische Badestellen direkt am Fluss, wie zum Beispiel das Naturbad Falkenwiese.

      Was nicht erlaubt ist – aufgrund des Naturschutzgebietes – sind zum Beispiel private Motorbootfahrten.

  • Die Wakenitz ist auch mein Swimmingpool 🙂 Ratzeburger See war ich noch nie schwimmen, werde ich aber nächsten Sommer dann mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.