Autor: Meerliebe

2. Welle? Wie gefährlich ist Corona wirklich?

2. Welle? Wie gefährlich ist Corona wirklich?

Eigentlich wollte ich zu Covid-19 nichts mehr sagen oder schreiben. Ich bin dieses Thema im Grunde genommen extrem leid. Aber die aktuelle Situation veranlasst mich nun doch dazu, hier doch noch mal meine Meinung kund zu tun, die im Grunde genommen ziemlich mit dem Biologen 

Corona kritisch hinterfragt

Corona kritisch hinterfragt

Was ich mich allgemein frage: Wenn es so viele ständig im Widerspruch stehende Expertenmeinungen zum Thema Corona gibt, warum setzt sich am Ende immer eine durch und alle anderen Meinungen sind von dem Moment an nicht mehr zulässig? Sofort werden Menschen in die Ecke „Verschwörungstheoretiker“ 

Türkische Eierspeise (aus Nordzypern)

Türkische Eierspeise (aus Nordzypern)

Drei wunderbare Tage hatten wir die Möglichkeit das nordzyprische Essen auszuprobieren. Ein Gericht, das meist zum Frühstück serviert wird (die Menschen im Süden mögen es zu dieser Zeit bereits deftig), heißt Menemen. Seit wir wieder in Deutschland sind habe ich dieses Gericht nun schon drei 

Nordzypern in Coronazeiten

Nordzypern in Coronazeiten

Der 10.3.2020, Reisebeginn und Vorfreude auf unseren Zypernurlaub. Mit dem Auto ging es zunächst zu einem Flughafennahen Parkplatz nach Berlin Schönefeld. Nachdem das Auto sicher geparkt war, saßen wir zusammen mit einem älteren Ehepaar in einem Wartecontainer auf dem Gelände bis unser Shuttlebus zum Flughafen 

Gefüllte Zucchini

Gefüllte Zucchini

Weil es in meinem Blog ja auch nicht immer nur um die Missstände dieser Welt gehen soll, möchte ich euch heute mal wieder ein leckeres Rezept vorstellen. Das Gericht heißt Mahshi und gehört zu meinen absoluten Favoriten der arabischen Küche. Ihr benötigt dafür folgende Zutaten:  

Life of the others

Life of the others

Der Publizist Jürgen Todenhöfer beschreibt die Situation vieler Menschen (hier auf Instagram) sehr emphatisch und nachvollziehbar. Mit Texten lassen sich Gefühle oder Situationen oftmals besser beschreiben als zum Beispiel ein fiktiver Film es je ausdrücken könnte. Deswegen enttäuschen mich auch oft Buchverfilmungen, sie können der 

Feiertage

Feiertage

Die Feiertage sind vorbei. Was noch bleibt sind leere Kalender, frische Hoffnung, viele Pläne, gute Vorsätze und volle Fitnessstudios. Denn so beginnt ein neues Jahr in der Regel, in diesem Fall sogar gleich ein neues Jahrzehnt. Objektiv betrachtet ändert sich erst mal nichts, aber dennoch 

Einmal Gleichberechtigung für alle, bitte

Einmal Gleichberechtigung für alle, bitte

In letzter Zeit traf mich mal wieder die Erkenntnis, dass die meisten Menschen sehr gut darin sind mit dem Finger auf Andere zu zeigen, ihre eigenen Unzulänglichkeiten oder die ihrer Gesellschaft aber eher nicht sehen wollen. Was die meisten Leute nämlich (nur) wollen ist gutes 

Selbstheilungskräfte

Selbstheilungskräfte

Was viele Menschen (zu) schnell als esoterischen Blödsinn abharken, ist in Wahrheit eine unfassbare, faszinierende und wissenschaftlich wieder und wieder belegbare Tatsache: Die Selbstheilung des eigenen Körpers in Bezug auf so ziemlich jede Krankheit.  Als Selbstheilung bezeichnet man die Fähigkeit des Körpers, Krankheitszustände zu überwinden 

Griechische Linsensuppe

Griechische Linsensuppe

Diese Griechische Linsensuppe ist vegetarisch und für 3 Personen (oder 2 Vielfraße) gedacht. Circa 250 g braune Tellerlinsen waschen und dann in 1 Liter kochendem Wasser mit  1 Dose gehackten oder passierten Tomaten und einem EL Tomatenmark sowie  1 Zwiebel (klein gewürfelt) und  5 Knoblauchzehen (gepresst) sowie 1 große Karotte (klein gewürfelt)  und drei Lorbeerblättern ca. 

Das 1. Gartenjahr – Rückblick (1/3)

Das 1. Gartenjahr – Rückblick (1/3)

Die Entscheidung, einen eigenen Garten zu bewirtschaften, viel mir trotz des starken Wunsches nach „eigenem Land“ anfangs nicht so ganz leicht. Da ich – obwohl gebürtig vom Dorf – praktisch keinerlei Erfahrungen mit Gartenarbeit hatte, war ich nicht sicher, ob ich dieser Aufgabe am Ende 

Die Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek

Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. – Cicero Den Garten kann ich seit diesem Frühling abhaken und nun bin ich endlich auch Mitglied in der örtlichen Stadtbibliothek. Wäre ich da doch nur früher dort beigetreten, bei meinem