Wanderweg zum Skandinavienkai

Es gibt in Lübeck & Umgebung unzählige schöne Wanderwege, die ich euch nach und nach gerne alle vorstellen möchte. Heute sind wir in den Lübecker Stadtteil Kücknitz gefahren, genauer gesagt zur Stülper Huk (-> den Begriff findet Google Maps). Das nachfolgende Foto sagt eigentlich schon alles über diesen bezaubernden Ort was man wissen muss, aber für diejenigen, die gerne noch ein paar mehr Informationen haben möchten, bitte schön:

Die Stülper Huk liegt im Naturschutzgebiet des Dummersdorfer Ufers, im Unterlauf der Trave. Aber was ist eigentlich eine Huk? Huk ist Seemannssprache und bezeichnet eine Landzunge, die einen Küstenverlauf unterbricht.

Die Stülper Huk

Von dort startet jedenfalls unsere Wanderung und im Prinzip müsst ihr einfach nur der kleinen pinken Blume folgen (die Tour heißt Dummersdorfer Feld), die im Verlauf des Weges immer mal wieder einen Baumstamm ziert. Es geht die ganze Zeit an der Küste entlang, eingebettet in die hohen Bäume und Sträucher des Naturschutzgebietes. Quasi ein Waldspaziergang am Wasser.

Nach ca. 6 Kilometern erreicht ihr dann den Skandinavienkai und mit ihm einen Aussichtsturm, auf dem sich eine kleine Rast anbietet.

Da es ein Rundwanderweg ist geht danach nicht wieder den Weg, den ihr zuvor gekommen seid zurück, sondern biegt vom Turm kommend rechts ab und folgt dem Mähen der Schafe (die aber vermutlich hin und wieder den Platz wechseln, also folgt ihnen besser doch nicht 🙂 )

Von dort seid ihr dann auch schon wieder auf dem Rückweg und könnt noch ein bisschen die Natur genießen. Alles in allem dauert diese Wanderung ca. 3 Stunden, es sind ungefähr 10 Kilometer zu laufen und daher für uns ein perfekter Sonntagsspaziergang.

Es gibt in diesem Gebiet aber natürlich auch noch andere Wanderrouten oder ihr könnt die Wege auch einfach verkürzen, einen kleinen Einblick dazu seht ihr hier:

Viel Spaß 👫